helm_fuer_kinderDie Gefahren im Straßenverkehr werden Jahr für Jahr größer und die Statistiken weisen ein erschütterndes Bild auf: Denn zahlreiche Radfahrer nehmen ihren Schutz auf die leichte Schulter und nehmen ohne Helm am Straßenverkehr teil. Doch es ist wichtig, dass man sein Kind bereits frühzeitig mit den potenziellen Gefahren des Straßenverkehrs konfrontiert und ihm beibringt, wie wichtig es ist, einen Helm zu tragen. Wenn man frühzeitig damit anfängt, und der Helm schon beim fahren mit einem Kinderroller oder auf dem Kinderfahrrad getragen wird, gewöhnen sich die Kinder schon im jüngsten Alter an den Helm.

Ein Fahrradhelm muss sitzen

Es kann außen vor gelassen werden, von welchem Hersteller der Helm gekauft wird. Wichtig ist, dass dieser den maximalen Schutz und Komfort bietet, denn nur dann ist sichergestellt, dass das Kind den Helm auf trägt. Es werden im Handel spezielle Kinderhelme angeboten, die auf die Bedürfnisse der Kleinen genau zugeschnitten sind. Doch bevor ein Kinderhelm gekauft wird, sollte auf jeden Fall die Passform überprüft werden, denn nur dann ist der maximale Schutz gewährleistet. Da die Größenangaben der Hersteller alle verschieden ausfallen, sollten die Helme anprobiert werden. So ist ein Helm der nicht am gesamten Kopf sitzt ein grosses Problem, denn dadurch ist der Schutz reduziert und das ist ein Risiko das wohl niemand eingehen will. Daher gilt die goldene Regel beim Fahrradhelm-Kauf: Es muss die Angabe des Kopfumfangs überprüft werden! Diese sind direkt auf dem Helm angegeben und geben Aufschluss darüber ob der Helm passt oder nicht. Zudem sollte auch der Riemen genau unter die Lupe genommen werden, denn auch dieser muss perfekt angepasst werden können. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Riemen besonders breit und auch hautfreundlich ist.

Komfort, Belüftung & Unfallschutz

Es gelten in Deutschland strenge Richtlinien, die ein Hersteller erfüllen muss, bevor er einen Fahrradhelm in den Handel bringen darf. Das ist sehr löblich, doch es liegt an den einzelnen Verkäufern, darauf zu achten, dass der Helm perfekt am Kopf sitzt. Zudem sollte auch die Belüftung überprüft werden, denn wenn der Kopf nicht richtig belüftet wird, dann fängt das Kind nicht nur schnell an zu schwitzen, sondern es wird das Risiko eingegangen, den Helm wegzulassen.

Helmpflicht für Kinder bei Roller und Fahrrad – woraus muss man beim Helm achten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.