Eines ist sicher, die winzige Babykleidung ist einfach zu niedlich und so macht das Einkaufen ganz besonderen Spaß. Doch am Anfang benötigt ein Baby meist weniger, als gedacht wird. Hier einmal eine kleine Orientierung mit der folgenden Baby-Erstausstattungsliste, die allerdings nur als Anregung dient und aufzeigt, welche Anschaffungen sinnvoll sind.

  • Bekleidung

  • 4-6 Bodys in der Größe 56 oder 62
  • 4-6 Oberteile – Langarmhirts oder leichte Pullis
  • 4 Strampler in Größe 56 oder 62
  • 2-3 Paar Söckchen oder 1 Paar Schuhe
  • 3-4 einteilige Schlafanzüge Größe 56 oder 62
  • 1 Stubenhäubchen
  • 1 Jacke + 1 Mütze + Fäustling – je nach Jahreszeit
  • Die Einrichtung
    • 1 Stubenwagen – eine Decke bzw. 1 Schlafsack
    • 1 Wickelkommode
    • 1 Wickelauflage
    • 1 Windeleimer mit Deckel
    • 1 Babyfon
    • Evtl. 1 Spieluhr
    • Evtl. 1 Wickeltisch-Heizstrahler
    • 1 Babywanne oder Babyeimer
  • Die Pflege
    • 6-8 Mullwinden als Spucktücher
    • Windeln und Überziehhöschen
    • Pflegemittel, Babyöl und Feuchttücher
    • 2 Badetücher mit Kapuze
    • 1 Badethermoter
    • 1 Fieberthermoter
    • 1 Babybürste
  • Stillen oder Füttern
    • 6 Milchfläschchen mit Saugern Gr. 1
    • Teefläschen mit Teesauger
    • Baby-Anfangsnahrung – Rücksprache mit Hebamme oder Kinderarzt
    • 1 Flaschenbürste und Saugerbürste
    • 1 Babykostwärmer
    • 1 Sterilisator
    • 1 Babywaage
    • Lätzchen
  • Für unterwegs
    • 1 Kinderwagen und evtl. ein Tragetuch/Tragesack
    • 1 Decke oder Fußsack für den Kinderwagen
    • 1 altersgerechter Autositz
    • 1 Babydecke
    • 1 Wickeltasche
    • Evtl. 1 Reisebett
    • 1 Thermobox für die Flasche
    • 1 Thermosflasche für die Flaschenzubereitung unterwegs

Um es auf den Punkt zu bringen, es ist zweifelslos zunächst wichtig, erst mal das Notwendige zu besorgen und wenn dann noch Zeit und auch noch Geld übrig ist, dann können andere nützliche Utensilien angeschafft werden. Dabei sind stets Überlegungen hilfreich wie „Was wird längerfristig benötigt und war nur kurzfristig“. Zudem gibt es dann auch noch die Geschenke von der Familie, den Bekannten und Verwandten, die sicherlich auch etwas zur Geburt schenken, was nützlich ist, sei es in den ersten Wochen oder später. Vielleicht wird auch nach den Wünschen gefragt und da sollte man keine Scheu zeigen und äußern, was noch benötigt wird.

Checkliste Baby-Erstausstattung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.